Top


Frauen

Wir haben schon viel erreicht und es liegt noch ein weiter Weg vor uns.
Die Frauen der Bibel zu erinnern und wertzuschätzen, dies war Anliegen bei der Gründung der
Martha-Gemeinde. Es war und ist ein glückliches Zusammenspiel, dass in einer der weiblichsten Kirchen
Berlins 1978 das erste emanzipatorische Frauenprojekt in der Berliner Kirchenlandschaft, das Frauencafé, einen Ort fand. Viel hat sich verändert seitdem. Aus dem Frauencafé wurde "Mira Martha - Räume für Frauen".Die Anliegen der Emanzipation sind uns weiterhin und immer neu kostbar. In Müttergruppen, im offenen Café, in Gruppen, Kursen und Beratungen wollen wir Frauen darin bestärken, das Potential ihrer Lebensgeschichten wirksam werden zu lassen. Zugleich eröffnen wir Erfahrungsräume für heilsame, frauengemäße Spiritualität.
Aus der Mira Martha-Arbeit heraus wurde 1983 der Verein gegründet, in dessen Trägerschaft Angebote
rund um das Thema Frau und Beruf durchgeführt werden.
Wir bieten Frauen ein differenziertes
Beratungs-, Kurs- und Trainings-
programm. Wir verstehen unser
Angebot als einen aktiven Beitrag
zur Chancen gleichheit, indem es
die Interessen nach Bildung,
beruflicher Qualifizierung fördert,
den beruflichen Einstieg oder
Wiedereinstieg und die berufliche
Entwicklung von Frauen unterstützt.
Seien Sie uns willkommen:
www.frauundberuf-berlin.de

Mira-Martha-2014

Herzlich willkommen!